Förderunterricht

„Wir als Schule stellen die ganzheitliche individuelle Kompetenzentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt unseres Handelns und stärken sie, Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen!“

 

Um den Schüler*innen die Möglichkeit zu geben, ihre Kompetenzen zu erweitern, sodass sie zielgerichtet am Unterricht mitarbeiten können, bieten wir den Lernenden diverse Angebote. Diese werden, nach einer fächerspezifischen Kenntnisanalyse, Absprache mit den Fachlehrer*innen, sowie Beratung den Förderbedürftigen angeboten.

Sowohl Lehrer*innen der BBS Cora Berliner, selbstständige Nachhilfelehrer*innen als auch externe Partner, wie bspw. die Leine-VHS, bieten die Kurse an.

Ebenso gibt es Nachhilfeinstitutionen und -angebote (z. B. Assistierte Ausbildung Flexibel (AsAflex) der Bundesagentur für Arbeit) zur individuellen Unterstützung bei der Hinführung auf einen Berufsabschluss), auf die wir unsere Schüler*innen verweisen, wenn eine individuellere Form der Förderung gewünscht ist bzw. der Förderkurs aus persönlich oder organisatorischen Gründen nicht besucht werden kann. Zumeist werden die Angebote am Förderbrett der Schule ausgehängt.

Neben der Förderung im Fächerbereich und der Sprachförderung, unterstützen wir unsere Lernenden ebenso in der Prüfungsvorbereitung. Hierbei leisten die Kolleg*innen der Bildungsgänge eine effiziente Unterstützung, mit der Zielsetzung, einen erfolgreichen Berufsabschluss zu ermöglichen.

Einen zentralen Fokus richten wir ebenfalls auf die Förderung Leistungsstärkerer. So können diese folgende Angebote wahrnehmen:

 

Aktuelle Angebote

Intensivunterricht (Brühlstraße)
in den Fächern

Förderunterricht (Nußriede)
in den Fächern

 

Online-Angebote/Sonstiges

Sprachkurse speziell für Auszubildende

 

Ziele/Aufgaben

Die Säulen für eine individuelle Lernentwicklung und das damit verbundene Förderkonzept der Schule legen

  • die BbS-VO,
  • das BBS-Kernaufgabenmodell
    • B 9 – Leistungsschwache fördern und
    • B 10 – Leistungsstarke fordern und damit einhergehend
    • B 11 – Leistungsbereitschaft steigern
  • die EB-BbS sowie
  • das SchuCu-BBS.

All diese Bestimmungen bzw. Verordnungen sehen den Förder-/Intensivunterricht als einen wichtigen Grundpfeiler, um die Lernenden in ihren Kompetenzen zu unterstützen, sodass sie das Ausbildungs-/Schulziel erreichen.

 

Einbindung in die Unterrichtsorganisation

Die Förderkurse finden zumeist in den Randstunden, nach dem regulären Unterricht, doppelstündig in der Schule statt. Es wird am Standort Nußriede zu Beginn jedes Schuljahres eine Bedarfsanalyse vorgenommen, aufgrund derer die Organisation und Planung der Förderkurse arrangiert werden.

Der Intensivunterricht der Brühlstraße findet fortlaufend statt.

Falls ein Kurs nicht an einem der Berufsschultag(e) (Teilzeitbereich) der Lernenden stattfinden kann, wird der Betrieb darüber mithilfe eines Schreibens in Kenntnis gesetzt, um eine Freistellung für den Kurstag zu ermöglichen.

Auch in den Newslettern der Bildungsgänge werden die Betriebe über unser Angebot informiert.

 

Unsere Kontaktperson:

Telefon 0511 220028-0

 

Partner:

LeineVHS

Frau Ermisch

Ausrichtung des DaZ-Kurses Nußriede,
ggf. Blockkurs Brühlstraße im Frühjahr 2022 –

mit Unterstützung des Programms „Startklar in die Zukunft“ des Landes Niedersachsen.